Menschen und ihre Kleidung

Einadung_außen

Einladung zur Ausstellungseröffnung

`Viel Anzuziehen viel Anzusehen´

Ilka Mahrt

Malerei, Grafik, Objekte

Während des Intensivstudiums an der Europäischen Kunstakademie in Trier schlichen sich zum ersten Mal bei Ilka Mahrt Gewänder, Kleider und Hüte auf die Leinwände ein. Das Interesse dafür, wie wir uns kleiden, was die Farben und Formen mit uns und unserer Persönlichkeit machen, war bei ihr geweckt. So ziehen sich seit vielen Jahren die Themen `Menschen, Stoffe und Kleider´ durch die künstlerische Arbeit der gebürtigen Hamburgerin, die seit 2012 mit ihrem Mann in Worpswede lebt.

Ihre Bilder zeigen Menschen, deren Kleider ihre Persönlichkeit betonen oder auch Kleider von Künstlern wie Alfred Kubin oder Arno Schmidt. Welche Ausstrahlung haben noch heute die „ verlassenen “ Mäntel und Jacken in den Häusern von Kubin und Schmidt auf uns? Oder die unterschiedlichen Gewänder der Völker oder Stoffe, die zum Anfassen verleiten. Dieses alles auf der Leinwand darzustellen, fasziniert die Künstlerin.

In der kreativen Auseinandersetzung mit den Formen der Gewänder nahmen schließlich die strenge, archaische Form des Kimonos immer mehr Raum in ihren Arbeiten ein. Es entstanden Monotypien und auf Leinwänden geritzte Kimonos, auch als positive oder negative Form. Auf Leporellos „tanzen“ Kimonos in allen erdenklichen Farben und finden sich auch als Objekte in Kästen wieder.

In der Ausstellung gibt es hierzu viele Bilder mit sehr unterschiedlichen Materialien zu sehen. Losgelöst vom Gegenständlichem in kleinen und sehr großen Formaten als farbige Konstruktionen mit gestischen Farbsetzungen oder feinem Linienspiel als Mixed Media Arbeiten auf Leinwand und Papier. Neben Skulpturen aus Marmor, Travertin oder Bronze von Paul Mahrt ergänzen Radierungen das Gesamtbild der Präsentation.

Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 23. März um 11.30 Uhr möchten wir Sie herzlich in die Galerie Altes Rathaus einladen.

Zur Begrüßung spricht Bürgermeister Stefan Schwenke, Gemeinde Worpswede. Die Laudatio hält Petra Hempel.

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 21. März 2014
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein, Ausstellungen, Kunst und Kultur

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben