Künstlerinnengespräch in der Worpsweder Kunsthalle

Mittwoch, 22. Februar 2017

Die Einladung zu einem Künstlerinnengespräch
am Donnerstag, 23. Februar 2017 um 17 Uhr
in der Worpsweder Kunsthalle, Bergstraße 17
möchten wir hiermit an unsere Leser/innen weiter reichen.

Künstlergespräch

Thema: Allgemein, Ausstellungen, Kunst und Kultur, Worpswede | Kommentare (0)

Worpswede – die alten Meister. Frühjahrsausstellung 2017 in der Galerie Cohrs-Zirus in der Bergstraße

Freitag, 10. Februar 2017

Ausstellung vom 11. Februar bis 19. März 2017

Am Sonnabend, dem 11. Februar, beginnt in der Galerie Cohrs-Zirus in Worpswede die diesjährige Frühjahrsausstellung. Gezeigt wird eine große Auswahl von Gemälden der alten Worpsweder Meister mit zum Teil noch nie in der Öffentlichkeit ausgestellten Werken sowie Plastiken und graphische Arbeiten. Repräsentative Ölbilder aus dem Früh- und Alterswerk von Otto Modersohn stehen sorgsam durchgeführten Zeichnungen und Skizzen von Paula Modersohn-Becker, seiner früh verstorbenen Frau, gegenüber. Begleitet werden sie von Werken der Worpsweder Malerkollegen der ersten und zweiten Künstlergeneration wie Fritz Mackensen, Hans am Ende, Walter Bertelsmann und Udo Peters.

Die Ausstellung beginnt am 11. Februar um 11 Uhr und dauert bis zum 19. März 2017.

Modersohn, Herbststurm im Moor, um 1940, Ã_l a.Lw. a. Pappe kaschiert, 64,5x78,5 cm

Thema: Ausstellungen, Kunst und Kultur, Worpswede | Kommentare (0)

Jazz im Rathaus

Donnerstag, 2. Februar 2017

Einladung zu „jazz im rathaus“

BuschMusic
Donnerstag, 09. Februar 2017 um 20 Uhr
Ratsdiele, Rathaus Worpswede, Bauernreihe 1

Sigi Busch knüpft mit der neuen Besetzung an die schon in den achtziger Jahren gegründete der Band BuschMusic an. In den letzten beiden Jahren sind Kompositionen entstanden, von denen Sigi Busch glaubt, dass sie am besten in der Besetzung Saxophon, Gitarre, Bass und Schlagzeug klingen. Auch hier in der neuen Besetzung ist ihm die Balance zwischen den Bereichen Kompositionen, Arrangement, Interpretation und Improvisation sehr wichtig. Zum Programm gehören neben eigenen Kompositionen auch Songs deutscher, jüdischer Komponisten aus den 20er und 30er Jahren, beispielsweise Friedrich Holländer, Walter Jurmann, Kurt Weill und andere.
Einiger ihrer Songs hat er bearbeitet und speziell für das Quartett BuschMusic arrangiert; zu hören auf der CD „Berlin Song Book“.
Das musikalische Gestalten beschränkt sich dabei nicht nur auf den sehr freien und individuellen Umgang mit dem vorgegebenen Material und der nachgestaltenden Wiedergabe, sondern fordert auch das gleichzeitige Erfinden und Ausführen eigener Ideen des gesamten Ensembles.
Die munteren Dialoge, die sie dabei als Musiker untereinander führen, übertragen sich auf die Zuhörer. BuschMusic möchte das Publikum in jedem Augenblick berühren und positiv überraschen.

BuschMusic das sind:
Sigi Busch / Bass
Martin Flindt / Gitarre
Christian Hiltwasky / Drums
Dirk Piezunka / Saxophon

jazz im rathaus

Thema: Allgemein, Musik, Worpswede | Kommentare (0)

Baumschnitt – nützlich oder Frevel?

Samstag, 28. Januar 2017

In unserem Dorf wird der Baumschutz sehr ernst genommen und das finden wir alle gut. Aber zum Teil gerät der kompromisslose Einsatz für das ungehemmte Wachstum registrierter Bäume so weit, dass die Menschenfreundlichkeit auf der Strecke bleibt. Was nützt uns der wichtige Beitrag der Begrünung für die Umwelt, wenn wir dadurch „im Schatten leben“ müssen, wenn sich das Ortsbild durch eingeschränkte Blicke negativ verändert? Was meint ihr dazu?

worps201701-4614

worps201701-4615

Thema: Allgemein, Natur, Worpswede | Kommentare (0)

Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Das Jahr geht zu Ende und wir möchten uns von unseren Leserinnen und Lesern für eine kleine Weihnachts- und Neujahrspause verabschieden. Der PC soll weitgehend abgeschaltet bleiben, was unsere Gäste hoffentlich nicht daran hindert, im neuen Jahr wieder bei uns zu sein.
Als wir kürzlich auf Mallorca waren und in der Sierra de Tramuntana eine längere Wanderung unternahmen, kamen wir auch in eine Einsiedlerhöhle. Deren Ausstattung mit den nötigsten „Überlebensmitteln“ hat uns beeindruckt und verdeutlicht, in welchem Luxus wir zum größten Teil leben. Die schlichte, aber dadurch umso eindrucksvollere Krippe ist in diesem Jahr das Motiv unserer Weihnachtskarten. Wir hoffen, sie gefällt euch ebenso wie uns. Fröhliche Weihnachten und alles Gute für 2017, Frieden, Glück und Gesundheit!

weihnkarte2016WEB

Thema: Allgemein, In eigener Sache, Worpswede | Kommentare (0)