Sonniger Maimarkt

Der große Parkplatz in der Bergstraße stand am 1. Mai wieder ganz im Zeichen des Worpsweder Maimarktes, in diesem Jahr bei bestem Wetter und damit unter reger Beteiligung eines garantiert gut gelaunten Publikums. Etwa die Hälfte des Parkplatzes war mit Ständen und Sitzgelegenheiten bestückt, die den ganzen Tag über reichlich umlagert und besetzt waren.

Maimarkt Worpswede

„Zu gut für seine Zeit“ war das Isabella Coupè am Markteingang, meinte zumindest das davor aufgestellte Schild. In jedem Falle gut für die Marktbesucher war das reiche Angebot an direkt zu verzehrenden kulinarischen Genüssen, Kräutern und Blumen zum Mitnehmen, aber auch die kulturellen Spezialitäten. Eine Spendenaktion zugunsten der Kunstschule Paula, verbunden mit einem Getränkeausschank, sorgte für beste Stimmung in der Kinder-Kreativecke.

Maimarkt Worpswede

Professionellere Werke präsentierte das Ehepaar Landt an aufgespannten Wäscheleinen. Radierungen von Käfern, Bienen, Vögeln und anderem Getier bis hin zum Nashorn konnten zu moderaten Preisen erworben werden.

Maimarkt Worpswede

Zum Verweilen reizte auch das vielfältige Musikangebot, vom Concordia-Männergesangsverein, über „Die Jungs vom Moor“ mit Schlagern und dem Bluesgitarristen und -sänger Heinrich Schott.


Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 6. Mai 2009
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein, Kunst und Kultur, Musik, Worpswede

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben