Worpswede hilft Kindern

Die "Rockhelden"  der Band Afterburner

Die „Rockhelden“ der Band Afterburner

Dank der finanziellen Unterstützung großzügiger Sponsoren war wieder ein Benefizkonzert der Aktion „Worpswede hilft Kindern“ auf dem Findorffberg möglich. Bereits die Zuwegung war mit bunten Lichtern liebevoll geschmückt und auch der Schützenplatz bot Party-Atmosphäre. Neben Bierständen und dem Imbiss waren einige Zelte mit Sitzgelegenheiten vorhanden, so dass die Besucher auch bei dem zwischendurch einsetzenden, leichten Regen das Geschehen auf der Bühne trocken verfolgen konnten.
Auf großen Showbühne mit Lightshow trat gegen 20 Uhr die Country-Band „Little Country Gentlemen“ aus Hamburg auf. Im Bereich der Country-Musik zählt diese Band zu den besten in Deutschland und Europa. Auftritte vor einem großen Publikum mit 10000 und mehr Besuchern ist keine Seltenheit. Line-Dance Gruppen aus Worpswede und umzu begleiteten die ansatzweise rockige Musik auf der 100 qm-Tanzfläche.

Little Country Gentlemen

Little Country Gentlemen

Line-Dancer in Aktion

Line-Dancer in Aktion

Pünktlich gegen 22 Uhr rockten die „Afterburner“ den Findorffberg und hatten keine Mühe, viele Gäste auf die Tanzfläche zu locken. Aktuelle Hits spielt die Band ja nicht nach, sondern die „Jungs“ – inzwischen doch schon etwas reifere Männer – beschränken sich bewusst auf gängige Rockhits, zu denen sich ausgelassen tanzen lässt.

Rock zum Tanzen

Rock zum Tanzen

In diesem Jahr soll der Erlös der Veranstaltung in die nachschulische Betreuung von Kindern fließen. Mitorganisator Manfred Nienstedt unterstreicht die Bedeutung des oftmals ehrenamtlichen Engagements für Kinder, die nach der Schule nicht nur versorgt werden müssen, sondern auch eine gezielte Betreuung bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben benötigen. Er dankt ausdrücklich auch den Sponsoren, die wie in den Vorjahren ihren erheblichen Beitrag geleistet haben.

Autor:
Datum: Sonntag, 24. August 2014
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein, Musik, Worpswede

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben