Freiluftmarkt zu den „Tagen des Kunsthandwerks Worpswede“

TdKhw2016 (6)

Der Kunsthandwerk– und Designmarkt
Am Wochenende vom 21. und 22. Mai endet die dritte Ausgabe der TAGE DES KUNSTHANDWERKS WORPSWEDE wie in den Vorjahren mit einem großen Freiluftmarkt rund um die Galerie Altes Rathaus in der Bergstraße.
Beinahe 60 professionelle Kunsthandwerker zeigen an den beiden Tagen ihre neuesten Kollektionen und die ganze Bandbreite künstlerischen Handwerks an ihren Ständen auf dem Außengelände. Gespannt sein darf man auf die vielen Unikate, die sich nicht auf das Ausstellungsthema „Metamorphose“ beziehen und ganz andere Seiten der Teilnehmer zeigen. Zum Beispiel präsentieren die Glasgestalter eine Vielzahl von Verarbeitungsmöglichkeiten ihres Rohstoffs: Gefäße, Perlen, Objekte. Gleichgültig ob aus Altglas, gefärbtem, geschliffenem, gegossenem oder mundgeblasenem Glas, jedes Werkstück ist ein Einzelstück. Das gilt ebenso für die Gold- und Silberschmiede und die Schmuckdesigner. Ihre Schmuckstücke lassen Freude am Experimentieren erkennen, in den unterschiedlichsten Stilrichtungen, mit teilweise untypischen Materialien, in professioneller Ausführung.
In dem breiten Marktangebot, wie etwa im textilen Design und in den verschiedenen Gestaltungsformen der Keramik und des Porzellans, kann jeder Besucher sicherlich sein Lieblingsstück entdecken. Design, Musik und kulinarische Genüsse lassen interessante und entspannte Rundgänge erwarten.
Die Ausstellung in den Galerieräumen zum Thema „Metamorphose“ ist ebenfalls noch geöffnet. Die rege Beteiligung an der Besucherbefragung zum schönsten Werkstück wird am Sonntagnachmittag gekrönt von der Bekanntgabe der Gewinner des Publikumspreises und des Jurypreises.
Die Freiluftveranstaltung der „TAGE DES KUNSTHANDWERKS WORPSWEDE“ ist am Samstag, 21. Mai, und Sonntag, 22. Mai, jeweils von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 17. Mai 2016
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein, Ausstellungen, Kunst und Kultur, Worpswede

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben