Leider keine Berichte über die Worpsweder Film- und Kunstbiennale

Auf unsere Bitte um Zugang zu den Veranstaltungen der Worpsweder Biennale haben wir nicht einmal eine Antwort bekommen. Da wir nicht bereit sind, für vier Tage einschließlich der „Highlights“ etwa 180 € auf den Tisch der Veranstalter zu legen, können wir leider nicht von diesem besonderen Ereignis berichten. Schade, zumal ja doch etliche öffentliche Mittel an die Veranstalter geflossen sind. Bleiben wir also bescheiden bei unseren kleinen, regionalen Berichterstattungen.

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 25. April 2013
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein, Ausstellungen, In eigener Sache, Kunst und Kultur, Worpswede

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben